Steuerstrafrecht | 13.05.2020
BGH zur Steuerbefreiung innergemeinschaftlicher Lieferungen
Mit einem nun veröffentlichten Urteil vom 16.01.2020 hat der BGH entschieden, dass die Steuerbefreiung einer innergemeinschaftlichen Lieferung (§ 6a Abs. 1 UStG) nur dann entfällt, wenn der Lieferant bei der Lieferung die Identität des wahren Erwerbers verschleiert, um diesem zu ermöglichen, im Empfängerstaat die Umsatzsteuer zu hinterziehen. Hierfür kann ein Verstoß gegen den Buch- und Belegnachweis (§§ 17a, 17c UStDV) ausreichend sein.
Steuerstrafrecht, Unternehmensstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht | 24.04.2020
WirtschaftsWoche zählt ADICK LINKE zu den renommiertesten Kanzleien für Wirtschaftsstrafrecht 2020
Die WirtschaftsWoche listet die Kanzlei ADICK LINKE als "Top-Kanzlei für Wirtschaftsstrafrecht 2020". Das Ranking beruht auf einer Umfrage unter Anwälten nach ihren renommiertesten Wettbewerbern.
Unternehmensstrafrecht | 22.04.2020
Neuer Entwurf für ein Unternehmensstrafrecht liegt vor
Der aktualisierte Entwurf für ein Unternehmensstrafrecht liegt nunmehr vor. Der Entwurf verfolgt das Ziel, die Sanktionierung von Unternehmen auf eine eigenständige gesetzliche Grundlage zu stellen. Durch einen Verfolgungszwang der Staatsanwaltschaften und durch ein schärferes Instrumentarium sollen Straftaten, die aus dem Unternehmen heraus begangen werden, besser verfolgt werden können. Zugleich soll das "Gesetz zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft" Compliance-Maßnahmen fördern und Anreize dafür bieten, dass Unternehmen mit internen Untersuchungen dazu beitragen, Straftaten aufzuklären. Nach erster Durchsicht sind im Vergleich zum ersten Entwurf aus 2019 keine wesentlichen Änderungen vorgenommen worden. In Kürze mehr!
Steuerstrafrecht | 01.04.2020
BFH entscheidet zur Versagung des Vorsteuerabzugs bei innergemeinschaftlichen Lieferungen
Mit einem interessanten Beschluss vom 03.07.2019 hat der BFH die Voraussetzungen konkretisiert, unter denen Finanzbehörden den Vorsteuerabzug bei innergemeinschaftlichen Lieferungen versagen dürfen. Unsere Analyse der Entscheidung wurde in der ZWH 2/2020, 83 veröffentlicht.
Steuerstrafrecht, Unternehmensstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht | 01.04.2020
Vorlesung von Markus Adick am 02.04. 2020 an der Frankfurt School of Finance & Management
Am 02.04.2020 hält Markus Adick seine Vorlesung "Wirtschaftsstrafrechtliche Dimension des Bank- und Kapitalmarktrechts" im Rahmen des Studiengangs Master of Financial Law. Aufgrund der aktuellen Situation findet die Veranstaltung als Online-Vorlesung statt.
Steuerstrafrecht, Unternehmensstrafrecht | 07.02.2020
AWA Umsatzsteuer-Jahreskonferenz in Frankfurt
Am 28.09.2020 kommt die Umsatzsteuer-Jahreskonferenz nach Frankfurt – und mit ihr Richter des Bundesfinanzhofs, Vertreter der Bundesfinanzverwaltung sowie viele weitere Entscheider und Führungskräfte im Steuer- und Finanzbereich. Markus Adick trägt zum Unternehmensstrafrecht vor.